TUTANCHAMUN – SEIN GRAB UND SEINE SCHÄTZE

Download (PDF)

 

 

Alte Schätze neu beschrieben
Die faszinierende Zeit der Pharaonen

Längst in Vergessenheit geratene Begriffe galt es mit neuem Leben zu erfüllen bei den Übersetzungen für die Ausstellung „Tutanchamun – sein Grab und seine Schätze“. transparent® Language Solutions bringt mit wissenschaftlicher Genauigkeit und sensiblem Sprachgefühl Hundert­tausenden von Besuchern die Welt der Pharaonen näher.

Es war Mitte der 70er-Jahre, als ich zum ersten Mal von der Entdeckung der Grabstätte des Tutanchamun im ägyptischen Tal der Könige hörte. Ich saß abends an meinen Schulaufgaben und das Radio lief. Da hörte ich in einem Feature, wie der englische Archäologe Howard Carter nach fünf Jahre langem Ringen und wiederholtem Scheitern 1922 endlich das Grab Tutanchamuns fand. Dies erschien mir an jenem Abend wesentlich spannender und lehrreicher als meine Mathematikaufgaben, denn ich lernte eine Lektion über einen, der nicht aufgegeben hatte, weil er an seine Idee glaubte.

Inzwischen bin ich seit vielen Jahren Mitinhaberin der Übersetzungsagentur transparent® Language Solutions, die unter anderem über eine vielseitig bewährte Kunst- und Kultursparte verfügt. So arbeiten wir beispielsweise mit dem MUMOK in Wien zusammen, haben an Konzeptentwicklungen für das Bauhaus-Museum in Berlin mitgewirkt, Audioguides für das Pergamon-Museum in Berlin übersetzt und Übersetzungen für die im Berliner Gropiusbau und im Grand Palais in Paris präsentierte Ausstellung „Die versunkenen Schätze Ägyptens“ angefertigt.
 

            
Im Januar 2008 erhielten wir von dem Ausstellungsorganisator Semmel Concerts die Anfrage, die Texttafeln und den Katalog für „Tutanchamun – sein Grab und seine Schätze“ ins Englische zu übertragen. Mittlerweile sind Übersetzungen in die Sprachen Tschechisch, Spanisch, Katalanisch und Ungarisch hinzugekommen und die Texte umfassen auch Broschüren, Vorbereitungsmaterial für Schulen, ein Lehrerhandbuch, Pressemitteilungen, Zeitungsartikel und vieles mehr. Ich freute mich, diesen „alten Bekannten“ nun bei uns zu Gast zu haben.

Die Entdeckung des Grabes des sogenannten Kindkönigs, der bereits 18-jährig starb, ist deshalb so bedeutend, weil es das am besten erhaltene Pharaonengrab ist. Carter und sein Team stießen beim Öffnen der Schatz- und Grabkammern auf eine atemberaubende Vielfalt von mehr als 1000 Objekten – von großen Streitwagen über Götterstatuen bis zu kleinsten Schmuckstücken, von Alltagsgegenständen bis zu sakralen Bestattungsobjekten. Und sie fanden die kunstvoll angefertigten, ineinander verschachtelten Grabschreine des Königs sowie seine berühmte goldene Totenmaske.

Nach der Sichtung der zu übersetzenden Materialien stellten wir das Team zusammen, bestehend aus einem Ägyptologen, einem Literaturwissenschaftler und einem Historiker, alle drei selbstverständlich englische Muttersprachler und seit vielen Jahren als Übersetzer für transparent® Language Solutions tätig. Als sie von der spannenden Aufgabe hörten, packte sie das linguistische Archäologenfieber. Intensive Recherchen, sorgfältige Detailarbeit und sensibler Spürsinn waren gefragt, um die Texte nach allen Seiten hin auf längst vergangene Bedeutungen abzuklopfen und stets die richtige Übersetzung für die Fülle von Gegenständen zu finden. Neben dem Verständnis der Ausgangstexte und der exakten Begriffsfindung kam es auch darauf an, die wissenschaftlich akzeptierte Schreibweise der Eigennamen von Orten und Personen im alten Ägypten zu kennen. Die Hieroglyphenschrift kennt keine Vokale, sodass diese bei der Transliteration eingefügt werden müssen, damit die Wörter sich aussprechen lassen. Dies führt beispielsweise bei dem Gott Amun, der den letzten Bestandteil von Tutanchamuns Namen bildet, im Englischen zu Schreibweisen wie Amun, Amon, Amoun, Amen und sogar Imen.
Mit viel Engagement gelang es unserem kompetenten Team, alle Rätsel der Vergangenheit zu lösen.

Durch Semmel Concerts wurde es möglich, dass Repliken des gesamten Grabschatzes in einer einzigen Ausstellung zu sehen sind. Durch transparent® Language Solutions wird diese über 3000 Jahre alte Welt für Menschen ganz unterschiedlicher Muttersprache verständlich und lebendig.

Die Ausstellung ist nacheinander an verschiedenen Orten in Europa zu sehen, so zum Beispiel in Zürich, Brünn (Tschechische Republik), München, Barcelona, Budapest und Hamburg.

Oktober 2008, aktualisiert März 2010
transparent® Language Solutions




transparent® Language Solutions


Die transparent Language Solutions ist seit über zehn Jahren am Markt und bietet erfolgreich Dienstleistungen in den Bereichen Übersetzung und Text an. Dabei stellt das Unternehmen seinen Kunden die Kompetenz der Inhouse-Teams in Berlin und Zürich und das Know-how von mehr als 400 geprüften, muttersprachlichen Übersetzern und Übersetzerinnen zur Verfügung. Für jedes Projekt wird mit großer Sorgfalt das passende Team zusammengestellt. Auch andere Leistungen rund um die Themen Text und Sprache wie Copywriting, Lektorat, Korrektorat, Transkription, Desktop-Publishing, Vertonung und Dolmetschen gehören zum Serviceportfolio.
Bei transparent steht Qualität an erster Stelle: Für alle Bereiche gilt ein striktes und effizientes Qualitätsmanagement. Ob Wirtschaft, Technologie, Wissenschaft, Werbung oder Kultur: Texte aller Fachgebiete sind bei transparent gut aufgehoben.

 




transparent Language Solutions
 hat unter anderem an folgenden Projekten / in folgenden Museen mitgewirkt:

Audioführungen
Versunkene Schätze Ägyptens, Gropiusbau Berlin und Grand Palais Paris
Imperium Romanum, Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg
Ansichten Christi, Wallraf-Richartz-Museum Köln
Stefansdom, Wien
Pergamonmuseum, Berlin
Museum für islamische Kunst, Berlin
Historisches Museum Regensburg
Albrechtsburg Meißen (Kinder- und Erwachsenenführung)
Bischöfliches Museum Trier
Bauhaus Berlin Zeitausstellungen, inkl. Erstellung der deutschen Ausgangstexte
Völkerkundemuseum Leipzig
Palazzo Reale Turin

Ausstellungsfilme
Der Koloss der Konstantin

DVD-Produktionen
Making of Berlin
Ägyptisches Museum/Museum für islamische Kunst/Antikensammlung Berlin

Ausstellungstexte/Kataloge
Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig
MUMOK, Wien

 

Kontakt Stellen Impressum AGB